Honorar/Kosten

Die Honorarrichtlinie für Immobilienbewertungen des Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) gilt als anerkannte Richtlinie für die Honorare bei Gutachten über Grundstückswerte. Sie wurde nach Wegfall der gesetzlichen Regelung in der HOAI vom Bundesfachbereich Immobilienbewertung erstmal in 2010 veröffentlich. Sie wurde seitdem marktweit von qualifizierten Sachverständigen sowie weiteren Institutionen als qualifizierte Berechnungsgrundlage akzeptiert. Wir sind Mitglied des Verbandes und ermitteln unser Honorar auf Grundlage der inzwischen aktualisierten Fassung, die die bundesweit durchschnittliche Honorarhöhe abbilden soll. Sie ist nicht nur bei Privatgutachten anzuwenden, sondern auch bei Wertermittlung aus steuerlichen Anlässen, wie etwa dem Verkehrswertnachweis, der Kaufpreisaufteilung etc. Sie gilt für alle Arten von bebauten und unbebauten Grundstücken, Wohnungs-und Teileigentum, sowie Erbbaurechte. Soweit Leistungen in Zusammenhang mit einer Wertermittlung nach dem Zeitaufwand abzurechnen sind, gelten die marktüblichen Stundensätze für Sachverständige vergleichbarer Qualtität.

BVS Honorarrichtlinie

Download der BVS Honorarrichtlinie hier